Montag, 12. Dezember 2016

Neue Motivations-Hymne - so weit, weit weg ...

Die Kenianische Bleiente trainiert jetzt immerhin schon seit 11 Tagen für "Budapest 2017". Zeit wieder einmal einen kurzen Zwischenbericht abzugeben. Zuerst zum (halbwegs) Erfreulichen: Gestern ist die Bleiente im Training erstmals
wieder 4 Kilometer geschwommen. Schwerpunkt des Trainings waren 30 x 100 Meter unter 1:30, was auch gelang (halbwegs).

Dem aufmerksamen Leser wird allerdings auffallen, dass 1:30 und satte 10 Sekunden zu langsam ist, wenn die Kenianische Bleiente die Quali schaffen will.

Und da sind wir auch schon bei des Pudels Kern des Problems angelangt. Die Pace von 1:20 auf 100 Meter ist zur Zeit nämlich "So weit, wie weg ... so weit, weit weg ..." - vom Weißen Kenianer, dass ihm beim Training ständig der gleichnamige Song von Hubert von Goisern durch den Kopf geistert.


Da die Kenianische Bleiente masochistisch veranlagt ist (das muss man als Triathlet alleine schon bei den horrenden Startgeldern sein) wollte sie natürlich genau wissen, wie weit, weit weg - weit weit weg ist.

Also veranstaltete der Weiße Kenianer alleine gegen die Uhr ein 100 Meter Testschwimmen.
Ergebnis: 1:18

Das klingt im ersten Hinsehen gar nich so übel. Allerdings hat die Sache mehrere Hacken:

1. 1:18 sollte die Bleiente 800 Meter lang schwimmen - zumindest zu Beginn, um "hinten raus"
    ein wenig Reserve zu haben.

2. Die 1:18 waren vom ersten Zug an auf Anschlag geschwommen, nach 50 Meter kam schon der
    erste Einbruch ...

3. Nach diesen 100 Metern brauchte der WK ein Sauerstoff-Zelt - und gute 10 Minuten bis er wieder
    halbwegs geradeaus denken konnte - von sprechen wollen wir gar nicht reden.

Halten wir abschließend fest:
Die Kenianische Bleiente ist fähig das nötige Tempo zu schwimmen - zur Zeit allerdings nur 1/8 der nötigen Strecke lang. Es wird also noch ein weit, weit, weiter Weg bis Budapest 2017.

Aber aufgegeben wird maximal ein Brief!

Hakuna Matta!



Kommentare:

  1. 30.1.2017 ... wie schaut's aus, was gibt es Neues, wie läuft das Training? :)
    lg - Herwig

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub an Dich! Bleib dran... egal was kommt :-)

    AntwortenLöschen